allgemein, deko
Schreibe einen Kommentar

Wieviel Material brauche ich eigentlich für meine Hochzeitsdekoration ?

Wenn ich mich mit zukünftigen Bräuten über ihre Hochzeitsdekoration unterhalte, wird mir immer wieder die Frage gestellt, wie man eigentlich das Material, das man für die Hochzeitsdekoration benötigt, berechnet. Oft klagen die Mädels darüber, dass sie viel zu große Mengen an Dekoration eingekauft haben und nun gar nicht wissen, was sie damit machen sollen.

Wieviel Material brauche ich eigentlich für meine Hochzeitsdekoration ?DIY für die eigene Hochzeit. Ja oder Nein ?DIY - Abend mit den FreundinnenUm euch euren Einkauf von Dekomaterial etwas zu erleichtern, versuche ich mal hier aufzuzeigen, wie man relativ einfach berechnen kann, was man für die Hochzeitsdekoration an Material benötigt.

Fangen wir mal mit der Tischdekoration an. Um euch genau aufzuzeigen, welchen Platz ihr für Dekoration auf einem Tisch habt, nutze ich einfach mal die drei typischen Tischarten, die man in den meisten Locations findet.

Wieviel Material brauche ich eigentlich für meine Hochzeitsdekoration ?Der klassische runde Tisch hat meist einen Durchmesser von 1,80 m und es lassen sich 10 Personen dort platzieren. Sollte euch die Location erzählen, dass man auch 12 Personen an solch einen Tisch platzieren kann, lasst euch bitte nicht darauf ein. Möglich ist dies natürlich, aber die Platzierung der Gäste wird so eng, dass es für eure Hochzeitsgäste nicht besonders bequem sein wird.

Pro Gedeck müsst ihr nun 40 cm Platz einreichen, d.h. wenn sich zwei Personen gegenüber sitzen ( und das ist bei einem runden Tisch ja auf jeden Fall so ), sind schon 80 cm eures Tisches verplant. Nun kalkuliert noch ca. 20 cm für Menagen ( Salz und Pfeffer ), eingedeckte Mineralwasserflaschen und Menükarten ein. Somit verbleibt ein Durchmesser von 80 cm, den ihr für die Dekoration nutzen könnt.

tausendschoen photographie-7342.jpgDer rechteckige Tisch mit den Maßen 2 x 3 m. Auch hier gilt, wenn Gäste sich gegenüber sitzen, benötigt ihr mindestens 80 cm für die Gedecke und ca. 20 cm für Menagen, Menükarten und Flaschen. Somit verbleiben ca. 1 m Fläche, die ihr dekorieren könnt. Anders als bei den runden Tischen, bei denen ihr lediglich eine mittige Fläche zum Dekorieren habt, könnt ihr euch bei der rechteckigen Tischvariante über die gesamte Fläche von 3 m Länge austoben. Solltet ihr eine Art Tischläufer verwenden oder auch selbst mit Dekoelementen dekorieren, würde ich hier rechts und links von den Gedecken nochmals etwas Platz lassen, damit die Gäste auch Fläche haben, um evtl. eine Handtasche oder ähnliches ab zu legen. Daher meine Empfehlung, wenn ihr einen Läufer baut, dekoriert nicht breiter als 60 – 70 cm. Solltet ihr einen Tischläufer aus Stoff nutzen, kann dieser natürlich breiter sein.

Wieviel Material brauche ich eigentlich für meine Hochzeitsdekoration ?Wieviel Material brauche ich eigentlich für meine Hochzeitsdekoration ?Wieviel Material brauche ich eigentlich für meine Hochzeitsdekoration ?Die Bierbank, 50 x 70 cm. Die Bierbank wird oft genutzt, wenn eine große Gästeschar eingeladen ist, da man dort die Möglichkeit hat, möglichst viele Personen zu platzieren. Aber auch hier gilt : bitte setzt nicht mehr als 10 Personen, je 5 auf jeder Seite,  an eine Garnitur.

Wieviel Material brauche ich eigentlich für meine Hochzeitsdekoration ?Da der Tisch einer Bierbank nur eine Breite von 50 cm hat, ist es eigentlich gar nicht möglich ein klassisches Gedeck ( Besteck für Vorspeise, Hauptgang, Dessert, Brotteller und zwei Gläser ) einzudecken. Daher empfiehlt es sich hier, das Besteck entweder auf dem Büffet, falls ihr ein Büffet anbietet, zu platzieren oder, das Besteck für jeden Gang vom Servicepersonal nach decken zu lassen. Da der Platz sehr begrenzt ist, würde ich euch raten. max. 10 – 15 cm der Tischmitte zu dekorieren. Evtl. wird das ganze auch etwas luftiger, wenn ihr keinen Läufer baut, sondern alle 20 cm kleine Dekorationselemente einbringt.

Da ihr nun die einzelnen Dekorationsflächen berechnen könnt, müsst ihr das nur noch auf eure Tischart und Anzahl der Tische umrechnen. Am besten probiert ihr eure Dekoration schon einmal im eigenen Esszimmer aus. Hier könnt ihr euch auch einmal probehalber gegenüber sitzen, um zu testen, ob eure Tischdekoration nicht zu hoch ist. Es ist nämlich nicht besonders schön, wenn man sein Gegenüber am Tisch nicht sehen kann, da Kerzenständer oder Vasen im Weg stehen.

Weiter geht es mit der Zeremoniendekoration. Solltet ihr in der Kirche heiraten, ist die Dekoration recht einfach zu berechnen, da ihr ja nur die Anzahl der Kirchenbänke zählen müsst. Je nachdem, wie üppig die Innenarchitektur der Kirche ausgestattet ist, ist es meist völlig ausreichend, wenn ihr nur jede zweite Kirchenbank dekoriert.

Wieviel Material brauche ich eigentlich für meine Hochzeitsdekoration ?Bei einer freien Trauzeremonie hängt die Auswahl und Menge der Dekoration unmittelbar mit der Beschaffenheit der Location zusammen. Überlegt euch, wie eure Gäste während der Zeremonie platziert werden ( Stühle, Bänke, Strohballen etc. ) und wählt danach Art der Dekoration. Auch hier gilt, je nach Location, benötigt man schlichtere oder üppigere Dekoration.

Wieviel Material brauche ich eigentlich für meine Hochzeitsdekoration ?Wieviel Material brauche ich eigentlich für meine Hochzeitsdekoration ?Solltet ihr unter einem Traubogen heiraten wollen, achtet darauf, dass dieser hoch genug ist. Es ist schon oft vorgekommen, dass das Brautpaar einen zu kleinen Traubogen ausgesucht hat und es daher nicht möglich war, sich unter diesen zu stellen. Auch über die Beschaffenheit des Traubogens solltet ihr euch im Vorfeld Gedanken machen, denn ein klassischer Traubogen, ausgestattet mit hunderten von roten Rosen, hat seinen Preis.
Hierfür könnt ihr mindestens € 1.000,00 und mehr einplanen.

Wieviel Material brauche ich eigentlich für meine Hochzeitsdekoration ?Wieviel Material brauche ich eigentlich für meine Hochzeitsdekoration ?

Egal welche Art von Zeremonie ihr wählt, überlegt euch mal, ob ihr die Dekoration der Zeremonie evtl. mitnehmen könnt und an anderer Stelle, z.B. Candybar, Speisenbüffet, Empfang etc. in eurer eigentlichen Hochzeitslocation dekorieren könnt.

Vor ein paar Jahren so gut wie gar kein Thema, ist es heute mittlerweile üblich, auch über eine passende Raumdekoration nach zu denken. Ob Lichterketten, Lampions, Girlanden – ein Raum wirkt nur dann schön, wenn er stimmig dekoriert ist.

Wieviel Material brauche ich eigentlich für meine Hochzeitsdekoration ?Gerade bei hängenden Dekorationselementen ( Lampions, Lichterketten etc. ) fällt mir oft auf, dass Bräute beim Einkauf nicht gut beraten wurden. Da hängt die romantische Scheune im vorderen Teil voller Lampions, aber im hinteren Bereich findet man diese nur noch vereinzelt. Andere Variante : Die Braut hat soviel eingekauft, dass sie ihre Scheune dreimal ausstatten könnte und nun nach der Hochzeit versucht, die ungenutzten Dekoelemente zu verkaufen.

tausendschoen photographie-7342.jpgtausendschoen photographie-7342.jpgTeresa und Mirko - die etwas andere HochzeitWie findet man hier die richtige Menge ? Perfekt ist es natürlich, wenn ihr im Vorfeld eurer Hochzeit eine Art Probedekoration ausprobieren könnt. Meist ist das jedoch nicht machbar, da das für die Locations zu aufwändig ist. Aber fragen kostet ja nichts und daher würde ich das im Vorfeld immer ansprechen. Solltet ihr nun nicht die Möglichkeit haben, die Dekoration zur Probe aufzuhängen, solltet ihr euch die Länge der Balken oder Decken, die ihr dekorieren möchtet, geben lassen. Meist reicht es aus, wenn ihr euch die Balkenlänge eines Teilbereiches der Scheune geben lasst.  Nun könnt ihr eure Lampions, Girlanden, Lichterketten etc. der ( Balken )-länge nach auf dem Boden auslegen, damit ihr genau seht, wie Abstände wirken. Die Mengen, die ihr für den gesamten Raum benötigt, könnt ihr ja dann anhand dieses Teilbereiches hochrechnen.

Ich hoffe, ich konnte euch nun bei der Berechnung eurer Dekomaterialien ein bißchen helfen. Falls ihr aber noch weitere Fragen dazu habt, könnt ihr mich gerne jederzeit per Mail kontaktieren.

Viel Spaß beim shoppen, rechnen und dekorieren.

Fotos : OctaviaplusKlaus, Tanja Wesel

Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on FacebookEmail to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.