allgemein, diy
Schreibe einen Kommentar

Wie wäre es mal mit einer asiatischen Hochzeitsdekoration ?

Anfang des Jahres war ich mit einem Stand für shopandmarry auf der Trau Dich in Düsseldorf, um dort unsere Leistungen und Produkte vorzustellen. Die Themen Hochzeitsdekoration, DIY und, wie finde ich mein Hochzeitskonzept waren dort natürlich auch immer Gesprächsthema mit zukünftigen Bräuten, die unseren Stand besucht haben. Ich habe viele nette Bräute kennen gelernt und mich mit ihnen über interessante Ideen zu ihren Hochzeitskonzepten ausgetauscht. Dabei ist mir eine Anfrage einer Braut ganz besonders im Gedächtnis geblieben.

Eine asiatische Hochzeitsdekoration, die nicht kitschig, sondern stillvoll und romantisch wirkt, war ihr Wunsch.

Da ich ja selbst 6x im Jahr, gemeinsam mit Tanja Wesel,
DIY – Hochzeitskonzepte für das Magazin Hochzeit erstelle, habe ich die Idee direkt aufgegriffen und ein asiatisches Hochzeitskonzept erarbeitet, das relativ einfach umzusetzen ist.

ASIA…we are coming…

Wie wäre es mal mit einer asiatischen Hochzeitsdekoration ?Wie wäre es mal mit einer asiatischen Hochzeitsdekoration ?Wie wäre es mal mit einer asiatischen Hochzeitsdekoration ?Wie wäre es mal mit einer asiatischen Hochzeitsdekoration ?Um den Lampions den asiatischen Touch zu verpassen, wurden diese mit ausgestanzten Blütenmotiven aus asiatischen Zeitschriften, beklebt.

Wie wäre es mal mit einer asiatischen Hochzeitsdekoration ?Wie wäre es mal mit einer asiatischen Hochzeitsdekoration ?Der Glückskeks, verpackt in eine Schachtel mit asiatischem Motiv, dient als
Gastgeschenk für die Hochzeitsgäste.
Der Zettel, der sich in dem Glückskeks befand, wurde individuell mit Grüßen des Brautpaares an seine Gäste beschriftet.

Wie wäre es mal mit einer asiatischen Hochzeitsdekoration ?Wie wäre es mal mit einer asiatischen Hochzeitsdekoration ?Wie wäre es mal mit einer asiatischen Hochzeitsdekoration ?Als Kontrastfarbe zu den hellen Weißtönen auf und über dem Tisch wurde ein
kräftiger Rotton gewählt.

Die Farbe Rot steht in Asien für Glück, Wärme oder Feuer, Ruhm und Kraft. Die Farbe des Lebens, die auch als die am glückbringenste angesehen wird! Man denkt nahezu immer an Wachstum, Freude und vor allem Liebe. Diese Farbe soll böse Kräfte abhalten, kann aber auch zu viel Energie vermitteln.

Somit steht die Farbe nicht nur für einen harmonischen Farbkontrast, sondern ist gleichfalls auch ein Symbol der LIEBE !

Wie wäre es mal mit einer asiatischen Hochzeitsdekoration ?Wie wäre es mal mit einer asiatischen Hochzeitsdekoration ?Wie wäre es mal mit einer asiatischen Hochzeitsdekoration ?Wie wäre es mal mit einer asiatischen Hochzeitsdekoration ?Wie wäre es mal mit einer asiatischen Hochzeitsdekoration ?Wie wäre es mal mit einer asiatischen Hochzeitsdekoration ?Kirschzweige in Kombination mit weißem Rittersporn.

Wie wäre es mal mit einer asiatischen Hochzeitsdekoration ?Wie wäre es mal mit einer asiatischen Hochzeitsdekoration ?Wie wäre es mal mit einer asiatischen Hochzeitsdekoration ?Anstelle einer Tischdecke habe ich einen Tischläufer aus chinesischen Buchseiten verwendet.

Wie wäre es mal mit einer asiatischen Hochzeitsdekoration ?Maneki-neko oder auch chinesische Winkekatzen werden in China in privaten Haushalten aufgestellt, um Wohlstand zu bringen und Unglück abzuhalten. Für mich sind sie einfach ein tolles Dekorationselement, dass bei einem asiatischen Hochzeitskonzept nicht fehlen darf.

Wie wäre es mal mit einer asiatischen Hochzeitsdekoration ?Wie wäre es mal mit einer asiatischen Hochzeitsdekoration ?Wie wäre es mal mit einer asiatischen Hochzeitsdekoration ?Wie wäre es mal mit einer asiatischen Hochzeitsdekoration ?Wie wäre es mal mit einer asiatischen Hochzeitsdekoration ?Die Teezeremonie ist in Asien ein wichtiger Bestandteil der Kultur. Daher darf eine Teebar hier nicht fehlen. Für mich auch eine tolle Alternative zu all den Bars, die derzeit auf Hochzeiten angesagt sind.

Wie wäre es mal mit einer asiatischen Hochzeitsdekoration ?Alle DIY – Anleitungen zum Nachbasteln der einzelnen Dekorationselemente findet ihr nächste Woche hier auf dem Blog.

Fotos : Tanja Wesel

Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on FacebookEmail to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.