allgemein, diy
Kommentare 1

Photo Booth DIY

Der Photo Booth wird auf Hochzeiten immer beliebter. Es ist ein schöner Programmpunkt, einen Photo Booth in die Hochzeitsfeier einzubauen. Eure Gäste haben sehr viel Spaß, lernen sich schneller kennen und das Beste daran ist, dass ihr eine bleibende Erinnerung an euren großen Tag habt. Um das Ganze richtig in Szene zu setzen, haben wir hier ein DIY für eine Photo Booth Rückwand. Die Rückwand ist so gestaltet, dass ihr sie relativ leicht, thematisch verändern könnt. So kann die Rückwand vielleicht noch einmal auf einer anderen Party zum Einsatz kommen.

Was braucht man und wo bekommt man die Dinge :

Kleisterpinsel und Eimer, z.B. im Baumarkt
8 Scharniere, z.B. im Baumarkt
weiße Farbe, Walze und Pinsel, z.B. im Baumarkt
Tapete, z.B. im Baumarkt
Spax Schrauben, z.B. im Baumarkt
Akku-Schrauber
Kleister, z.B. im Baumarkt
3 Preßspanplatten, z.B. im Baumarkt

Schere
Stoffreste, z.B. im Stoffgeschäft
Cutter
Doppelseitiges Klebeband, z.B. im Baumarkt
Kabelkanal, z.B. im Baumarkt
Bilderrahmen (www.amazon.de)

Verschiedene Möbelstücke und
Accessoires, z.B. aus dem eigenen Zuhause oder vom Flohmarkt

Photo BoothPhoto Booth

Was kostet mich das ?

Kleisterpinsel und Eimer, z.B. im Baumarkt                                  €   5,85
8 Scharniere, z.B. im Baumarkt                                                     à €   2,69
weiße Farbe, Walze und Pinsel, z.B. im Baumarkt                        € 23,07
Tapete, z.B. Restposten im Baumarkt                                           à €   3,00
Spax Schrauben, z.B. im Baumarkt                                                   €   4,20
Akku-Schrauber
Kleister, z.B. im Baumarkt                                                                   €   3,50
3 Preßspanplatten, z.B. im Baumarkt                                                € 48,64

Die Preßspannplatten haben wir uns im Baumarkt zuschneiden lassen. Wir haben ein Maß von 2,30 m Höhe und 1,30 m Breite für das Mittelteil, 2,30 Höhe und 0,80 m Breite je Seitenteil, verwendet.

Schere
Stoffreste, z.B. im Stoffgeschäft                                                        €   2,00
Cutter
Doppelseitiges Klebeband, z.B. im Baumarkt                                 €   2,99
Kabelkanal, z.B. im Baumarkt                                                            €   1,04
Bilderrahmen (www.shopandmarry.de)                                           €   1,99

Photo BoothPhoto Booth
Die beiden Seitenteile in der ausgewählten Farbe anstreichen. Damit die Farbe ausreichend deckt, sollte man die Seitenteil zweimal anstreichen.

 Photo BoothPhoto BoothPhoto Booth

Photo Booth
Die Rückseite der Tapete mit Kleister bestreichen und das Mittelteil tapezieren. Damit die seitlichen Ränder sauber aussehen, haben wir diese mittapeziert und die Tapete dementsprechend umgeklappt und an der Rückseite fixiert.

Photo Booth Photo BoothPhoto Booth

Die Höhe, an der man die Scharniere anbringen möchte ausmessen (wir haben die Scharniere in einem Abstand von 60 cm verschraubt ) und an beiden Seitenteilen anschrauben. Beide Seitenteile mit dem Mittelteil fest verschrauben, so dass der Hintergrund einen festen Stand hat.

 Photo BoothPhoto Booth
Für die Dekoration kann man mit beliebigen Accessoires arbeiten. Für unseren Hintergrund haben wir einfache Bilderrahmen verwendet, die wir mit doppelseitigem Klebeband aufgeklebt haben.

Photo BoothPhoto BoothPhoto BoothPhoto BoothPhoto Booth

 Um das mittige Objekt mit den Gardinen zu befestigen, haben wir einen Kabelkanal auf die Länge von 80 cm gekürzt und diesen ebenfalls mit doppelseitigem Klebeband mittig befestigt. In den Kabelkanal haben wir Stoffreste geklemmt, die als Gardine dienen sollen. Die Raffung an der Gardine haben wir mittels Geschenkband hergestellt.

Photo Booth
Photo Booth
Um das Bild zu vervollständigen, wurde ein Nagel in die Wand gehauen, an dem wir ebenfalls einen großen Bilderrahmen befestigt haben.

 Photo BoothPhoto Booth
Den Hintergrund mit Möbelstücken und Accessoires bestücken.

Photo Booth

 Tipp : Durch den neutralen Hintergrund des Photo Booth hat man die Möglichkeit, ihn je nach Thema/Konzept oder Farbe immer anders zu bestücken. So macht der Photo Booth vielleicht nicht nur auf eurer Hochzeit eine gute Figur, sondern kann im Freundeskreis noch zu anderen Zwecken genutzt werden.

Fotos : Tanja Wesel, tausendschön photographie

Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on FacebookEmail to someone

1 Kommentare

  1. Da bekommt man doch sogar als „Hochzeitsmuffel“ Lust auf so ein Fest! Die teresaundmirkoheiraten Videos sind ja der Knaller! Hoffentlich liest meine Ex D. Weiss diesen Kommentar und fragt mich nochmal – ich könnte glatt schwach werden…. :-)))))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.