allgemein, tipps vom hochzeitsplaner
Schreibe einen Kommentar

Hochzeitsplaner – ja oder nein

In der vergangenen Woche haben mich Tanja Wesel und Dominik Neesen besucht, um mit mir einen Podcast zum Thema „Hochzeitsplanung“ aufzunehmen. Neben vielen anderen Fragen haben sich mich auch gefragt, wie sinnvoll es ist, sich einen Hochzeitsplaner für die eigene Hochzeit zu buchen.

Hochzeitsplaner - ja oder nein

Natürlich bin ich als ehemalige Hochzeitsplanerin eine große Befürworterin davon, einen Hochzeitsplaner für die eigene Hochzeit zu buchen, aber warum es auch tatsächlich sinnvoll ist, einen Planer an seiner Seite zu haben, möchte ich euch hier noch einmal ausführlicher erklären.

Ihr steht am Anfang eurer Hochzeitsplanung und wahrscheinlich ist es für euch das erste Mal, dass ihr ein Fest in solch einer Größenordnung organisiert.

Wo fängt man bei solch einer Planung an und kann man das überhaupt alleine schaffen ?

Hochzeitsplaner - ja oder neinHier kommt bereits der Hochzeitsplaner ins Spiel. Er wird euch in einem ersten Kennenlerngespräch genau erklären, was seine Aufgaben sind, wo er euch unterstützen kann und wie ein Ablauf einer Hochzeitsplanung aussehen kann. Die meisten Hochzeitsplaner, die auf dem Markt vertreten sind, bieten komplette Organisationen an. Dies ist auch durchaus sinnvoll, da die einzelnen Planungsschritte Hand in Hand gehen sollten und so gewährleistet ist, dass eine Person immer die Übersicht über die komplette Hochzeitsplanung behält.

Dies beinhaltet in der Regel :

Hochzeitsplaner - ja oder neinHochzeitsplaner - ja oder nein

*die Locationsuche
*die Ablauf- und Zeitplanung
*die Konzeptstionserstellung
*die Suche nach den passenden Dienstleistern
*die Koordination des Auf- und Abbaus
*und natürlich die Vor-Ort Betreuung am Tage der Hochzeit

Hochzeitsplaner - ja oder neinJetzt werden ihr vielleicht sagen, viele der aufgezählten Aufgaben könnt ihr selbst erledigen. Das könnt ihr auch sicherlich auch, aber ihr werdet euch nicht nur viel Zeit und Nerven sparen, wenn ihr einen professionellen Hochzeitsplaner engagiert, sondern ihr könnt euch auch sicher sein, dass eure Wünsche zu 100% umgesetzt werden und ihr euch nicht um jedes kleine Detail selbst kümmern müsst.

Wie findet man einen guten Hochzeitsplaner ?

Selbstverständlich könnt ihr im Internet recherchieren und werdet dort auf unzählige Seiten von Hochzeitsplanern stossen. Ob allerdings der oder die Richtige für euch dabei ist, stellt ihr am Besten im persönlichen Gespräch fest. Es ist ganz wichtig, dass die Chemie zwischen euch und dem Hochzeitsplaner stimmt. Ihr werdet im Falle einer Buchung über einen langen Zeitraum sehr eng zusammen arbeiten und daher sollte auf jeden Fall das zwischenmenschliche Gefühl stimmen. Ich würde euch zusätzlich empfehlen, darauf zu achten, welche Erfahrung der Hochzeitsplaner hat und wieviele Hochzeiten er oder sie bereits organisiert hat. Die Hochzeitsplanung setzt sich aus vielen verschieden Bereichen zusammen, daher ist ein großer Erfahrungsschatz auf Seiten des Planers unersetzlich.

Eine weitere gute Option ist es, sich auf Hochzeitsmessen umzusehen. Dort hat man direkt vor Ort die Möglichkeit, mit einem Planer zu sprechen. Auch Blogs und Hochzeitsmagazine sind eine gute Orientierungshilfe, solange ihr obige Punkte beachtet.

Ich hoffe, ich konnte euch ein bißchen bei der Frage – Hochzeitsplaner – ja oder nein ? weiterhelfen und würde mich sehr über eure Kommentare zu diesem Thema freuen.

Fotos : OctaviaplusKlaus

Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on FacebookEmail to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.