allgemein, deko, diy
Schreibe einen Kommentar

DIY Kräutergirlande

Landhochzeiten stehen hoch im Kurs. Da wir immer wieder danach gefragt werden, ob wir nicht ein paar einfach umzusetzende Tipps haben, um eine sommerliche Landhochzeit auf zu hübschen, haben wir uns aufgemacht und für euch ein paar DIY Ideen zusammen gestellt, die ihr ganz einfach nachmachen könnt.

Los gehts mit dieser hübschen Kräutergirlande.

tausendschoen photographie-9122

Dazu brauchst du:
– Vorlage, ausgedruckt auf Papier.
– Weißen Stoff (hier: IKEA Ditte, 3,00 Euro pro Meter)
– spitze Nähnadel (0,18 Euro)
– Stickschere (3,25 Euro)
– Stickring 18,5 cm (8,55 Euro)
– verschiedene Farben Stickgarn in Grüntönen plus ein gelbes Garn (hier: DMC-Sticktwist)
– Bäckergarn (über www.shopandmarry.de, 4,90 Euro für eine Spule)
– Gelbe Häkelborte (oder jede andere Borte)
– Saumband zum Aufbügeln (hier: IKEA, 1,99 Euro für 10 m)
– Lineal, Tesa, Bleistift, Bügeleisen; optional: Zickzackschere
– Vorlage und Stickzubehör über www.zurlilapampelmuse.com

Fotos : Tanja Wesel, www.tausendschoen-photographie.de

tausendschoen photographie-9255

Und so geht`s :

tausendschoen photographie-9247tausendschoen photographie-9280
Drucke die Vorlage auf weißem Papier aus und übertrage das Muster auf den Stoff. Am besten geht das auf einem Tisch oder mit Durchpausen: zunächst die Vorlage mit Tesa auf eine Fensterscheibe kleben, dann den Stoff fest gespannt darüber festkleben. Danach mit Bleistift die Linien nachziehen.

tausendschoen photographie-9284tausendschoen photographie-9285

Spanne den Stoff in deinen Stickrahmen ein, sieh zu, dass der Stoff wie bei einer Trommel eine hohe Oberflächenspannung hat, das macht das Sticken leichter.

tausendschoen photographie-9291

Schneide ein ca. 30 cm langes Stück von dem Garn, das du für die Schrift benutzen willst, ab. Das Garn besteht aus 6 Fäden, da du nur 2 Fäden zum Sticken brauchst, ziehst du vorsichtig 2 Fäden aus dem Faden heraus. Mach einen kleinen Knoten in das Ende deines 2-fädigen Fadens und fädele das andere Ende in deine Nadel ein. Bei der Farbauswahl haben wir darauf geachtet, Farben zu nehmen, die dem natürlichen Farbton der jeweiligen Kräuter am nächsten kamen. Die Namen der Kräuter haben wir immer in dem gleichen Farbton gestickt um eine gewisse Symmetrie zu wahren.

tausendschoen photographie-9313tausendschoen photographie-9329

Los geht’s: Führe die Nadel von unten durch den Stoff nach oben und sticke die Linien nach. Das einfache Nachsticken einer Linie – wobei jeder Stich ca. 2 mm lang ist – nennt man Rückstich.

tausendschoen photographie-9346tausendschoen photographie-9354

Wenn du alle Wimpel innen fertig gestickt hast, nimmst du den Stoff aus dem Rahmen und faltest ihn an der oberen Kante der Wimpel entlang nach hinten, so dass er doppelt liegt. Dann schneidest du die Wimpel vorsichtig aus. Da der Stoff doppelt liegt, bleibt der einzelne Wimpel oben verbunden. Dadurch dass der Wimpel doppelt liegt, kannst du die Rückseite deiner Stickerei verbergen – das macht es ein bisschen hübscher!

Als nächstes bügelst du deinen Wimpel. Schneide anschließend passende Stücke von dem Saumband ab, lege sie zwischen die beiden Lagen deines Wimpels und bügel vorsichtig von außen darüber. Das Saumband schmilzt und verklebt die beiden Seiten deines Wimpels von innen. Achte darauf, dass du oben an den Wimpeln genug Platz lässt, um noch eine Nadel durch den Wimpel zu führen.

tausendschoen photographie-9387tausendschoen photographie-9415

Anschließend schneidest du mit der Zickzackschere an den Rändern entlang oder versäumst die Ränder, z.B. mit dem Schlingstich, je nachdem, was dir besser gefällt.
Fädele das Bäckergarn auf einer Nadel oben durch die Wimpel. Achte darauf, ein richtig langes Stück zu nehmen (3-5 Meter, damit du noch genug Band hast, um die Girlande irgendwo zu befestigen)
Für die Zwischenwimpel haben wir die gelbe Häkelborte als Dreiecke auf die Wimpeln appliziert. So schafft ihr ein wenig optische Ruhe zwischen euren gestickten Wimpeln – und jeder gestickte Wimpel kann für sich besser wirken!

tausendschoen photographie-9408

Die Girlande macht sich total schön zwischen zwei Bäumen, mit Sonne, die durch die Äste scheint!

Vielen Dank an Nadine Villmann von www.zurlilapampelmuse.com für dieses schöne DIY.

 

 

 

 

Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on FacebookEmail to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.