allgemein, diy
Schreibe einen Kommentar

DIY für die eigene Hochzeit. Ja oder Nein ?

Wo man hinhört, wird von DIY – do it yourself gesprochen. Insbesondere auch beim Thema „Hochzeit“. Es gibt sehr viele engagierte DIY – Bräute, die unendlich Zeit in die Herstellung ihrer Hochzeitsdekoration stecken und auch gerne ihren gesamten Freundeskreis mit in die Bastelei mit einbeziehen. Ich selbst bin ja auch eine große DIY – Liebhaberin und selten ohne neue „DIY – Projektidee“ anzutreffen. Aber was ist denn, wenn man so gar keine Lust auf Basteln hat oder einem vielleicht auch die Idee oder dass Talent dazu fehlen ? Nichts – gar nichts ist dann…euer Hochzeitstag wird ebenso großartig werden wie ihr euch diesen immer vorgestellt habt und es ist auch durchaus möglich, schöne Dekorationen ohne eigenen DIY – Aufwand zu zaubern bzw. zaubern zu lassen.

DIY für die eigene Hochzeit. Ja oder Nein ?Wenn ihr damit beginnt, euch mit dem Thema „Hochzeitsdekoration“ zu befassen, werdet ihr unweigerlich über das Wort „DIY“ stolpern, aber keine Panik, Mädels, DIY heißt nicht notwendigerweise, dass IHR alles selber machen müsst oder, dass es überhaupt nötig ist, irgendetwas Selbstgebasteltes mit in eure Hochzeitsdekoration zu integrieren.

DIY für die eigene Hochzeit. Ja oder Nein ?DIY für die eigene Hochzeit. Ja oder Nein ?Natürlich wirkt etwas Selbstgemachtes oft persönlicher und verleiht eurer Dekoration einen individuellen Touch, aber das muss ja nicht unbedingt heißen, dass ihr es gemacht habt. Für mich ist auch oft die eigentliche Idee zu einem DIY bereits das DIY. Immerhin fängt damit ja das Ganze an….

DIY für die eigene Hochzeit. Ja oder Nein ?DIY für die eigene Hochzeit. Ja oder Nein ?DIY für die eigene Hochzeit. Ja oder Nein ?man überlegt sich ein Konzept und sucht sich dann die entsprechenden Objekte dazu zusammen…Hat man erst einmal das Konzept beinander, kann man überlegen, ob es notwendig ist, Objekte selbst herzustellen oder, ob es diese vielleicht irgendwo zu kaufen gibt. Ein gutes Beispiel sind Holzschilder und Wegweiser, die man oft auf den Hochzeiten sieht. Wenn ihr Spaß daran habt, könnt ihr diese natürlich selbermachen, aber falls euch das zuviel Aufwand ist, findet ihr die Schilder auch mittlerweile in gut sortierten Shops.

DIY für die eigene Hochzeit. Ja oder Nein ?Eine weitere Alternative, Selbstgebasteltes zu bekommen, sind verschiedene Internetforen und Brautgruppen im Netz, in denen sich Bräute austauschen und meist auch, nach ihrer Hochzeit, viele Dekorationsobjekte zum Verkauf anbieten.

Wenn ihr doch Lust habt, eigene DIY`s in euer Hochzeitskonzept zu integrieren, fragt doch einmal in eurem Freundes- und Familienkreis nach, ob nicht jemand Lust hat euch beim Basteln und Werkeln zu unterstützen. Meist finden sich hier einige engagierte Menschen, die gerne bereit sind euch zu helfen.

DIY für die eigene Hochzeit. Ja oder Nein ?DIY für die eigene Hochzeit. Ja oder Nein ?Auch ein einfaches DIY kann beeindruckend wirken. Versucht doch mal eure Hochzeitsdekoration mit bunten, selbst besprühten Flaschen oder Dosen aufzupeppen. Das geht recht einfach und schnell und sieht toll aus.

DIY für die eigene Hochzeit. Ja oder Nein ?Egal, wie ihr euch letztendlich entscheidet. Wichtig ist : lasst euch nicht stressen ! Entwickelt eure eigene Konzeptidee und sucht euch Hilfe, wenn ihr nicht weiterkommt.

Für alle, die nun doch Spaß an DIY gefunden haben, legen wir euch unser Buch „Selbst ist die Braut“ ans Herz. Hier findet ihr 6 inspirierende Hochzeitskonzepte, die unterschiedlicher nicht sein könnten und komplett mit Anleitungen zum Nachmachen versehen sind.

Fotos : Tanja Wesel, OctaviaplusKlaus

Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on FacebookEmail to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.