Monate: April 2017

Der etwas andere Junggesellinnenabschied mit ArtNight

Der etwas andere Junggesellinnenabschied mit ArtNight

In diesen Tagen beginnt die klassische Hochzeitssaison. Für viele Trauzeuginnen bedeutet das: Sie müssen der Braut jetzt nicht nur bei der Hochzeitsplanung beratend zur Seite stehen, sondern auch recht bald den Junggesellinnenabschied organisieren. Allzu oft wird dabei noch immer auf den traditionellen Bauchladen zurückgegriffen. Das ist schade, denn aus eigener Erfahrung können wir sagen, dass nur die allerwenigsten Bräute in spe tatsächlich davon träumen, an ihrem Junggesellinnenabschied um die Häuser zu ziehen, wahllos wildfremde Männer anzuquatschen und ihnen Schnaps oder Kondome zu verkaufen. Deshalb haben wir von ArtNight ein ganz besonderes Event konzipiert, mit dem ihr der Heiratswilligen einen unvergesslichen Tag mit vielen Überraschungen bereiten könnt: Ein Junggesellinnenabschied im Rahmen einer privaten ArtNight! Und so funktioniert’s: Bei einer privaten ArtNight malt ihr unter Anleitung einer professionellen Künstlerin ein Bild eurer Wahl. Wo die ArtNight stattfinden soll, bleibt euch dabei selbst überlassen: Ganz gleich, ob auf der grünen Wiese, bei euch Zuhause oder in eurer Lieblingsbar – wir sind dabei und helfen euch natürlich auch gerne bei der Organisation. Zudem bringen wir alles, was ihr braucht, …

Hochzeitsparty inmitten der Natur - ein DIY

Bedrucktes Ringkästchen mit Farn

In der letzten Woche haben wir euch unsere Hochzeitsparty im Wald mit den dazu gehörigen DIY – Anleitungen vorgestellt. Wer immer noch Lust auf Basteln hat, für den kommt hier die Anleitung zum passenden bedruckten Ringkästchen. Eine tolle Alternative zum klassischen Ringkissen finde ich. Ringkästchen Was braucht man und wo bekommt man die Dinge : frischen Farn                        aus dem Wald Zeitschrift zum Trocknen des Farns Pinsel Farbe Holzkästchen (www.basteln-de.butinette.com) Küchenpapier Was kostet mich das ? Holzkästchen            ab € 4,95 Wie wird es gemacht ? Den Farn im Wald pflücken, säubern und gut abtrocknen. Den Farn in eine Zeitschrift zum Trocknen legen. Der Trocknungsprozeß sollte mindestens 3 Wochen stattfinden. Die Farbe großflächig auf eine flache Unterlage schütten ( wir haben hier eine Glasplatte benutzt ) und mit dem Pinsel flächig verrühren. Nun den getrockneten Farn durch die Farbe ziehen. Evtl. Teile des Farn, die noch keine Farbe abbekommen haben, mit dem Pinsel bestreichen. Das Küchenpapier auf den Farn drücken und diesen anheben. Nun müsste der Farn am Küchenpapier kleben. Den Farn mit dem Küchenpapier auf das …

Ehe im Glück

Ehe im Glück – ein Hochzeitstagebuch

Schmetterlinge im Bauch und Liebesschwüre, Antrag mit Kniefall, der schönste Tag – und was kommt dann? Die gute, aufregende, spannende und herausfordernde Zeit „danach“ – die Ehe im Glück. Denn nach dem gegenseitigen Treueversprechen folgen noch so viele „schönste Tage“, nämlich die Hochzeitstage. Doch wer kennt sie alle und denkt auch immer rechtzeitig daran? Die Autorin begleitet mit ihrem Hochzeitstagebuch glückliche Paare mit Inspirationen, Anregungen und Ideen von dem ersten Hochzeitstag, der Traumhochzeit nach bereits 6 Monaten bis zum 50. Hochzeitstag. Insgesamt bieten 57 Hochzeitstage Anlass zu feiern, denn auch zwischen denJahrestagen, gibt es immer wieder Grund sich Zeit zu zweit zu nehmen. Das „Ehe im Glück“ Hochzeitstagebuch ist ein Erinnerungsbuch, in dem jedes Paar seine schönsten und berührendsten Erinnerungen festhalten kann. Das Hochzeitstagebuch von Sina Ermann ist eine Hommage an die Liebe, so schreibt die Autorin in ihrem Vorwort, frei nach dem Motto „nach der Hochzeit ist vor den Hochzeitstagen“. Denn so schön die weiße Hochzeit, der Tag der Trauung, auch sein mag, das, was langfristig bestehen bleibt, ist die über die Jahre hinweg andauernde Liebe und Zuwendung zweier Menschen zueinander, die sich einander …

Bedrucktes Ringkästchen mit Farn

Hochzeitsparty im Wald – die DIY-Anleitungen

Die komplette Dekoration unserer Hochzeitsparty im Wald haben wir euch ja bereits in unserem letzten Beitrag vorgestellt. Nun kommen hier die Anleitungen zu den einzelnen DIY`s. Blumenvasen/Tischnummern : Was braucht man und wo bekommt man die Dinge : Jutekordel (aus dem Bau- oder Gartenfachmarkt) Glasmalstift (aus dem Bastelgeschäft) Schere Tesafilm Ziffernschablone ( www.shopandmarry.de ) kleine Väschen (www.shopandmarry.de) Was kostet mich das ? Jutekordel                 € 4,95/Rolle Väschen                     à € 1,29 Glasmalstift               € 2,49 Ziffernschablone      € 8,49 Wie wird es gemacht ? Zuerst schneidet ihr aus der Schablone die gewünschte Nummer, die euer Tisch bekommen soll, aus. Diese klebt ihr mithilfe von Tesafilm mittig auf ein Väschen. Nun malt ihr die Zahl aus und lasst die Farbe ca. 15 Minuten trocknen. Schablone abziehen. Die Väschen nun in einem Viergrüppchen platzieren und mit der Jutekordel umbinden. Dekoringe : Was braucht man und wo bekommt man die Dinge : frischen Farn                        aus dem Wald Jutekordel ( aus dem Bau- oder Gartenfachmarkt ) Draht (aus dem Bau- oder Gartenfachmarkt ) Schere Stickrahmen rund mit und ohne Schlitze ( www.basteln-de.butinette.com) Juteläufer (www.shopandmarry.de) Was …

Hochzeitsparty inmitten der Natur - ein DIY

Hochzeitsparty inmitten der Natur – ein DIY

Egal, ob im Herbst, Winter, Frühjahr oder Sommer – ich liebe einfach Streifzüge durch den Wald. Die unterschiedlichen Farben der Bäume und Gräser, die verschiedenen Gerüche und die vielen Schattierungen je nach Lichtfall inspirieren mich immer wieder. Bei einem dieser Streifzüge kam mir der Gedanke, warum eigentlich nicht einmal eine DIY – Hochzeitsdekoration mit den verschiedenen Materialien des Waldes herstellen und warum verlagert man eine Hochzeitsparty nicht mal auf eine schöne Waldlichtung. Tanja und ich haben das bei unserem letzten DIY – Konzept, dass wir für die Zeitschrift „Hochzeit“ erstellt haben, einmal genau so gemacht. Anstatt eines klassischen Tischgestells haben wir eine alte Holztür als Tischplatte genutzt. Platziert werden die Gäste auf alten Weinkisten. Damit die Gäste auch bequem sitzen, kann man die Weinkisten noch mit schönen Sitzkissen ausstatten. Eine Box für Gästewünsche ersetzt das klassische Gästebuch. Wie das gemacht wird, lest ihr hier. Tischnummerierung und das Dekoelement „Vase“ bilden hier eine Einheit. Hier geht es zur DIY – Anleitung. Bedrucktes Ringkästchen ersetzt das Ringkissen. Die umliegenden Bäume der Lichtung werden mit verschiedenen hängenden Objekten …